Populäre Tags:

Siegesserie in heimischer Halle fortgesetzt

November 22, 2016 at 10:40 pm
Frauen Verbandsliga West: TuS Leipzig-Mockau – TSG Schkeuditz 26:21 (12:10)
Am Samstag empfingen die Mockauerinnen den bereits bekannten Gegner aus Schkeuditz, zuletzt begegnete man sich vor zwei Jahren, als die Schkeuditzer den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt machten. Im Rückblick auf die Bezirksliga wusste man es wird kein leichter, aber dennoch schlagbarer Gegner. Auch in diesem Heimspiel wollte man sich die Punkte nicht nehmen lassen. Dementsprechend motiviert gingen die Mädels auf das Feld.
Zunächst starteten die Gäste mit einem Treffer in das Spiel. Doch davon ließen sich die Nordleipzigerinnen nicht beirren und folgten mit einem Ausgleichstreffer. Somit waren auch die Gastgeberinnen im Spiel angekommen. Durch eine stabile Defensive und ein druckvolles Zusammenspiel im Angriff wurde ein erster Vorsprung erkämpft (3:1; 6:3). Somit war die Schkeuditzer Bank gezwungen bereits nach 8 Minuten eine Auszeit zu nehmen. Dies sollte die Mockauerinnen nicht aus dem Konzept bringen. Man spielte die Angriffe konsequent aus und ließ sich nicht zu voreiligen Abschlüssen hinreißen…

Lehrstunde bei den Piranhas

November 15, 2016 at 5:10 pm
Verbandsliga West: SC Markranstädt II – TuS Leipzig Mockau 36:20 (18:8)
Am Sonntagnachmittag machten sich die Mockauer Frauen, unter den wachsamen Augen der gegnerischen Trainer, zum vierten Auswärtsspiel der Saison gegen das Juniorteam Markranstädts warm. Die Favoritenrolle lag klar bei den jungen Piranhas, aber man wollte es ihnen so schwer wie möglich machen.
Zwar konnte der erste Angriff nicht in ein Tor verwandelt werden, aber da man zu Beginn der Partie eine ordentliche Abwehrarbeit stellte, gelang im zweiten Anlauf das 0:1 für Mockau. Die ersten Minuten hielten die Gäste gut mit und ließen sich auch nicht von zeitweiligen Rückständen unterkriegen (2:4, 4:4, 4:7, 6:7). Mit der ersten Zeitstrafe für die Mockauerinnen klappte leider nicht mehr viel. Extrem viele technische Fehler, teils dem Ball mit Harz, teils der Ungeduld geschuldet, ermöglichten den Gegnerinnen schnelle Kontertore zu erzielen. Ab da zogen die Markranstädterinnen davon (6:12). Im Angriff war zu wenig Laufbereitschaft zu erkennen und wenn gelaufen wurde, dann versteckten sich alle am Kreis. Die Folge waren zahlreiche Ballverluste in Form von Fehlpässen. Schon bald lagen die Mockauerinnen mit 7:17 im Hintertreffen und mit einem 8:18 und 10 Toren Rückstand ging es dann auch in die Pause…

Heimsiegserie hält an

November 7, 2016 at 10:38 pm

Verbandsliga West Frauen: TuS Leipzig-Mockau – Leipziger SV Südwest 17:10 (29:23)

Nach dem ersten Auswärtssieg wollte man auch in heimischer Halle erfolgreich bleiben. In der Kabine wurde wenig Zeit für große Reden verschwendet. Die Mannschaft sollte selbstbewusst in das Spiel gehen und weitere zwei Punkte in heimischer Halle erkämpfen.  Hochmotiviert starteten die Mockauerinnen in das Spiel und konnten als Erstes ein Tor erzielen. Nach dem 2:0 waren auch die Gäste im Spiel angekommen. Somit konnten sich die Gastgeberinnen in den ersten Spielminuten nicht mit mehr als 2 Toren absetzen (3:1, 6:4). In der Abwehr agierte man ab da konsequenter und unterband das Spiel der Gegnerinnen. Auch die Absprache wurde verbessert und man half sich vermehrt aus. Damit konnte die Führung weiter auf 13:6 ausgebaut werden. Die Gäste nahmen in dieser Phase ihre erste Auszeit in der 16. Minute…

Erster Auswärtssieg im dritten Anlauf

November 4, 2016 at 10:33 pm

Verbandsliga West: Turbine Leipzig – TuS Leipzig-Mockau 25:28 (12:14)

Am Samstagabend wurde, mit etwas Verzögerung, um 18:30 Uhr das dritte Auswärtsspiel der Mockauerinnen gegen die Frauen von Turbine Leipzig angepfiffen. Die noch sieglosen Gastgeberinnen wollten ihren ersten Sieg holen und die Mockauer Damen den ersten Auswärtssieg der Verbandsligasaison.

Es brauchte vor dem Anpfiff nicht viele Worte. Man wollte an die starke Leistung gegen Raschau-Beierfeld anknüpfen und mit geschlossener Mannschaftsleistung dem Gegner keine Chance lassen…

Souveräner Sieg vor heimischem Publikum

Oktober 26, 2016 at 9:22 pm

Verbandsliga West Frauen: TuS Leipzig-Mockau – SG Raschau Beierfeld 30:20 (16:13)

Nach zweiwöchiger Spielpause empfingen die Leipzigerinnen den noch unbekannten Gegner aus dem Erzgebirge. Ziel war es, erneut zwei Punkte in heimischer Halle zu holen und so gingen die Mockauerinnen hoch motiviert in das Spiel. Schnell spiegelte sich die Motivation auch auf dem Spielfeld wieder. Nach guter Abwehrleistung und schnellem Spiel nach vorne, konnten sich die Gastgeberinnen mit 4:0 absetzen. Doch dann waren auch die Gäste im Spiel angekommen und konnte erfolgreich Gegenwehr leisten (4:3, 8:8)…

Keine Punkte im Gepäck

September 26, 2016 at 10:48 am
Verbandsliga West Frauen: SV Schneeberg – TuS Leipzig-Mockau 22:18 (9:9)
Ins über 100 km entfernte Schneeberg reiste die erste Frauenmannschaft am vergangenen Samstag, um zu ungewohnter Spielzeit (20 Uhr) gegen den Sachsenligaabsteiger SV Schneeberg anzutreten. Krankheitsbedingt reisten die Mockauerinnen mit nur einem Torhüter und 10 Feldspielern an, gingen aber dennoch hoch motiviert und mit Kampfgeist ins Spiel.
Die Schneebergerinnen konnten nach einigen Minuten den ersten Treffer erzielen, doch die Leipzigerinnen zogen entsprechend nach und es entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen beiden Mannschaften (2:2, 3:3). Doch man merkte sichtlich, dass die Gäste Probleme mit dem vielen Harz am Ball hatten und die Würfe sowie Abspiele meist nicht dort landeten, wo sie sollten. Die Gastgeberinnen hingegen kamen durch ihre rechte Außenspielerin immer wieder zum Torerfolg und setzen sich bis auf 3:6 ab…

Hart erkämpfte zwei Punkte

September 19, 2016 at 4:07 pm

Verbandsliga West: TuS Leipzig-Mockau – BSC Victoria Naunhof 22:20 (8:6)

Im zweiten Heimspiel in Folge empfingen die Mockauer Frauen am Samstagabend die Damen aus Naunhof. Mit dem Schwung aus dem letzten Heimsieg wollte man unbedingt die nächsten zwei Punkte mitnehmen. Die Frauen aus Naunhof konnten in ihren ersten beiden Spielen noch nichts Zählbares erspielen und waren daher sicher besonders motiviert endlich einen Sieg einzufahren.

Wie im letzten Spiel starteten die Mockauerinnen gut in die Partie und konnten aus einer starken Abwehr heraus drei Tore in Folge erzielen. Nach fünf gespielten Minuten verletzte sich die Mockauer Spielführerin durch einen Stoß in den Rücken und konnte nicht mehr weiterspielen. Man musste also schon nach kurzer Zeit umstellen und so stockte es immer häufiger im Angriff und die Abwehr stand nicht mehr so stabil. Beim Stand von 4:4 hatten die Gäste schon ausgeglichen…

TuS Leipzig-Mockau – HV Böhlen 23:17 (12:7)

September 18, 2016 at 10:04 pm

Wie auch in dem vergangenen Spiel trat Mockau mit einer voll besetzten Bank an – ein Luxus den die 2. Frauenmannschaft seit dieser Saison verzeichnen kann. Trotz des vorangegangenen Sieges und der großen Mannschaftsstärke wurde den Spielern von den Trainern zu Beginn eingeschärft, das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und den Gegner nicht zu unterschätzen.

Die Abwehr stand zu Beginn schon recht gut, aber natürlich waren noch Kapazitäten nach oben offen. Im Angriff zeigte Mockau deutlich mehr Probleme: Es wurde zu wenig Druck zum Tor ausgeübt, Kombinationen waren nur spärlich vertreten und der Kampfgeist war noch nicht bei allen da. Erst nach 5 Minuten Spielzeit viel das erste Tor – ein Gegentor. Bis zum 5:4 lieferten sich Mockau und Böhlen ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Doch dann gab Mockau bis zum Spielende die Führung nicht mehr ab. Wie so oft brauchten die Mockauer Zeit zum Wachwerden…

Im 2. Saisonspiel die ersten zwei Punkte erkämpft

September 17, 2016 at 9:17 am

Verbandsliga West: TuS Leipzig-Mockau – HSV Mölkau-Die Haie 27:21 (12:12)

k-_IMG0358

Im zweiten Punktspiel der neuen Saison traf man zu Hause auf die erste Mannschaft der Mölkauer Haie, die ihr erstes Spiel knapp mit einem Tor für sich entscheiden konnten. Die Mockauerinnen wollten mit einem Sieg den missglückten Saisonstart vergessen machen und ein erstes Ausrufezeichen setzen. Die Aufgabe war es, wieder ohne Angst aufzuspielen und aus einer starken Abwehr heraus, klare Chancen zu erarbeiten.

Das Spiel begann, wie im Pokal, gut für Mockau. Die Abwehr arbeitete ziemlich offensiv und so konnte man die Gegnerinnen zu schlecht vorbereiteten Würfen zwingen oder den Ball herausspitzeln. Im Angriff wurde sich viel bewegt und die Lücke in der Abwehr gefunden. Nach gut 10 gespielten Minuten stand es 5:1 für die Mockauerinnen, als langsam auch unsere Gäste aufwachten. Sie fanden jetzt häufiger die Kreisspielerin oder konnten mit schnellen Zuspielen die Außen freispielen. Der Anschlusstreffer zum 5:4 fiel. Jetzt war es an den Gastgeberinnen die Kreativität im Angriff wiederzufinden, um so die offensive Spitze auszuspielen. In der Mitte der ersten Halbzeit wurde ein 3-Tore-Vorsprung konstant gehalten (7:4, 8:5, 9:6). Nun zeigten die Haie ihr Können in der Abwehr. Für die Mockauerinnen war kaum mehr ein Durchkommen und bis zum Zeitspiel schaffte man es nicht einen vernünftigen Wurf zustande zu bringen. So kam es bald zum Ausgleich durch die Gäste (9:9) und zur ersten, aber auch einzigen und letzten Führung für Mölkau (11:12) kurz vor dem Halbzeitpfiff. Wichtig für die Köpfe der Spielerinnen war aber der Ausgleich den man noch erzielen konnte. Nach 30 Minuten stand auf der Anzeige ein 12:12. Man vermochte nicht zu sagen in welche Richtung sich diese Partie noch entwickeln würde…

wJB: Heimspiel-Premiere in der Sachsenliga

September 12, 2016 at 12:05 pm

Am Sonnabend, um 14:00 Uhr standen unsere Mädels der Vertretung vom SV Plauen-Oberlosa 04 gegenüber. In den vergangenen zwei Trainingseinheiten wurde das Auftaktspiel aufgearbeitet. Mit den daraus resultierenden Erkenntnissen traten unsere Mädels hoch motiviert ihre Heimspiel-Premiere an.

Doch in den ersten Spielminuten war Mockau im Angriff glücklos und in der Abwehr etwas orientierungslos. Die Mädels aus dem Vogtland legten eine 3:0 Führung vor. Wie so oft ließen sich unsere Mädels von einem Rückstand nicht beeindrucken und erspielten sich die nötigen Chancen, um mit einem 7:7 unentschieden in die Pause zu gehen…